Methoden


Blumen malen

Mit einer Folge von Anweisungen (Sequenzen) kann man Figuren zeichnen. In diesem Abschnitt wird folgende Figur gezeichnet:

Aber nicht nur diese eine Blume soll gezeichnet werden, sondern es sollen 4 Blumen an verschiedenen Stellen der Zeichenfläche gezeichnet werden:

Man könnte viele Anweisungen in das Programm schreiben oder eine Wiederholungsschleife in das Programm setzen. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit: man legt eine Methode fest, in welcher die Anweisungen stehen, mit denen eine Blume gezeichnet wird und ruft diese Methode viermal auf.

Eine Methode legt man fest, indem man in der Kategorie "js-Funktionen" den Block "um etwas tun" in den Editor zieht und den Namen von "etwas tun" in "blume_malen" ändert.

In der Kategorie "js-Funktionen" taucht dann ein neuer Block "blume_malen" auf.

In der Methode "blume_malen" werden alle Anweisungsblöcke eingefügt, mit welcher die Figur gezeichnet wird und den Block "blume_malen" zieht man dann in den Block "draw()" hinter den Block "Hintergrundfarbe".

  • Laden Sie das Programm Eine Blume und sehen Sie sich den Aufbau genau an.

Wenn im Block "draw()" die Methode "blume_malen" aufgerufen wird, werden alle Anweisungen in der Methode ausgeführt.

Die Position der Linie und der Ellipsen wird mit Hilfe der beiden Variablen "x" und "y" festgelegt und teilweise relativ dazu berechnet. Wenn man im Block "draw()" den Wert der Variablen "x" und "y" verändert und jedesmal danach den Block "blume_malen" einfügt, dann werden vier Blumen an unterschiedlichen Positionen gezeichnet.

  • Laden Sie das Programm Vier Blumen und machen Sie sich mit dem Aufbau vertraut.

Übung 1: Figuren
  • Bauen Sie ein Programm, mit welchem Sie eine Figur Ihrer Wahl entwerfen.
  • Stellen Sie die Blöcke zur Erzeugung der Figur in eine Methode und setzen Sie für die Koordinaten der Figur Variablen ein.
  • Erzeugen Sie Kopien der Figur, indem Sie mehrmals die Methode zur Erzeugung der Figur in "draw()" aufrufen.
  • Speichern Sie das Programm und eine Bildschirmkopie der Figur.