1.10 Mehrdimensionale Arrays


Bezug zum Kerncurriculum:
Ich kann Algorithmen unter Verwendung von ein- und zweidimensionalen Reihungen entwerfen und implementieren.


Als ein referenzierter Datentyp kann in einem Array an einem Index ein weiterer Array referenziert werden. In dem zweiten Array könnte wieder ein weiterer Array referenziert werden, so dass insgesamt ein Array entsteht, das über mehrere Indizes angesprochen wird.

Beispiel: Eine Zuordnung wie

meinWert = mdArray[1][5][2];

würde der Variablen meinWert den Wert zuordnen, der am dritten Speicherort des Arrays steht, auf das am sechsten Speicherort des Arrays verwiesen wird, auf das am zweiten Speicherort von mdArray verwiesen wird.

Klingt kompliziert, ist es auch. Deswegen ein paar Beispiele von Schülerarbeiten zu mehrdimensionalen Arrays.