3.4 Symmetrische Verschlüsselung


Bei symmetrischen Verschlüsselungsverfahren gibt es einen einzigen Schlüssel, mit dem verschlüsselt und entschlüsselt wird.

Der Sender verschlüsselt eine Nachricht mit einem Schlüssel. Der Empfänger benötigt den gleichen Schlüssel zur Entschlüsselung. Damit ist die Übermittlung des Schlüssels bei der symmetrischen Verschlüsselung kritisch. Wenn ein Angreifer in den Besitz des Schlüssels kommt, kann er die Kommunikation belauschen.


Beispiel: Bob sendet an Alice eine verschlüsselte Botschaft

Schritt 1: Alice erzeugt einen Schlüssel. Schritt 2: Alice sendet ihren Schlüssel an Bob. Schritt 3: Bob verschlüsselt seine Botschaft mit dem Schlüssel und sendet die verschlüsselte Botschaft an Alice. Schritt 4: Alice entschlüsselt die verschlüsselte Botschaft mit dem Schlüssel. Schritt 5: Für die Antwort an Bob verschlüsselt Alice ihre Botschaft mit dem Schlüssel und sendet diese an Bob ...

Eine moderne symmetrische Verschlüsselung ist die AES-Verschlüsselung:


Simulation der AES-Verschlüsselung

AES auf CrypTool-Online